Ayurveda in Europa

AYURVEDA KUR SCHWEIZ OESTERREICH DEUTSCHLAND

Wie auch der gesamte Bereich der Komplementärmedizin geniesst auch die Sektion um Ayurveda einen Aufschwung. Besonders zur Geltung kommt diese Steigerung der Nachfrage im deutschsprachigen Raum wie in der Schweiz, in Österreich, Deutschland, Luxemburg und Lichtenstein, wo die Alternativmedizin relativ beliebt ist. In genau diesem Raum ist Ayurveda sehr gefragt. Vor zwanzig Jahren gab es kaum Leute in Europa, abgesehen von denen, die aus südasiatischen Ländern stammen, die Ayurveda kannten. Vor fünf Jahren spielte Ayurveda ein grosse Rolle im positiven Trend der äusserst erholsamen Wellness-Therapien. Heutzutage wird Ayurveda zunehmend als umfassende, traditionelle Hausmedizin anerkannt und hat den kritischen Schwellenwert in den Bereich von empirisch belegten Wissenschaften hinein erreicht.

In gewissen europäischen Städten wie in Zürich, Bern, Basel, Wien, Salzburg, Graz, Frankfurt, München, Stuttgart etc. können Doktoren nun ayurverdische Medizin im Rahmen eines medizinischen Nachdiplomausbildung studieren, was von der Ärztekammer und Universitäten anerkannt wird. Um das Interesse an der ayurvedischen Medizin, Massage, Ernährung und Therapie weiterhin zu steigern, wird eine Vielzahl von Seminaren und Trainingsprogrammen angeboten. Ayurveda war sogar in der Lage, in Europa klinischen Grund zu erobern: neben Ayurveda-Behandlungszentren und Spitäler beginnen auch prestigevolle klinische Projekte den Wert von Ayurveda als Komplementärmedizin zu schätzen.